DE
 
Einbau | in die Massivwand


Leistungsklasse El 90 (ve i↔o)-S (300 Pa). Der Einbau der Brandschutzklappe ist mit einer umlaufenden Vermörtelung (Nasseinbau) zugelassen.

Voraussetzungen:

  • Massivwand aus Beton oder Porenbeton w ≥ 100 mm
  • Massivwand aus Mauerwerk w ≥ 115 mm

Einbauhinweise:

  • Einbauöffnung mit min. Nenngröße + s ≥ 30 mm Ringspalt
  • Der Spalt zwischen Mauerwerk und Klappe ist vollständig zu verfüllen. Es sind Mörtel nach DIN 1053, Gruppen II, IIa, III, IIIa zugelassen. (Mörtel, Gipsmörtel oder Beton)
  • Abstände (gemessen von Rohr zu Rohr): von Brandschutzklappe zu Brandschutzklappe 50mm

Zulässige Einbauvarianten

GBK90 Schmelzlot

Die zulässigen und nicht zulässigen Einbauvarianten sind beim Typ GBK-K90 mit Federrücklaufantrieb identisch.

 

Abstandsregelungen

zu tragenden Bauteilen Wand / Decke 75 mm
Bedienelemente und elektrische Antriebe ca. 125 mm

Einbaukombinationen GBK-K90 EU-A in der Massivwand

Abstandsmaß von Rohr zu Rohr. 50 mm gilt für die Größen DN 100-250 mm, DN 315 und 355 mm gilt Abstand 200 mm.


Bartholomäus GmbH
Bachstraße 10
D-89607 Emerkingen
Telefon: +49 (0) 7393 / 9519-0
Telefax: +49 (0) 7393 / 9519-40
e-mail: info@geba-emerkingen.de